Angst vor der Freiheit

someone to shame us
someone to blame us
someone to rule us
someone to follow
we want you Big Brother
 
David Bowie, Diamond Dogs
 

Menschen, die sich unterordnen wollen, finden immer einen Weg, das zu realisieren, solange die Gesellschaft Strukturen und Prozesse der Herrschaft bereithält.

Hitlers Worte „…dass ihr mich gefunden habt unter so vielen Millionen“ haben deshalb so stark auf mich gewirkt, weil sie eine Wahrheit aussprechen, die man gerne verdrängt: Dass Millionen von Menschen in der Weimarer Republik einen Ausweg aus der Freiheit, die ihnen zu gefährlich war, gesucht haben und diesen Menschen Hitler zu ihrem Mittel zu diesem Zweck gemacht haben: Sie haben ihn an die Spitze ihrer totalitären Bewegung gesetzt, und er konnte sich auserwählt fühlen, allerdings hätte es auch jemand anderes sein können, entscheidend war das Prinzip der Unterordnung, nicht, wer an der Spitze stand.

Deshalb ist die Dämonisierung Hitlers, die Mär, es habe sich um ein außerordentlich begabtes, wenn auch böses Genie gehandelt, im Grunde nur der ferne Schatten der Prozesse, in denen die meisten Deutschen ihre Freiheit an ihn abgaben, weil sie ihnen zu schwierig zu bewältigen war. Im Nachhinein soll nun Hitler verantwortlich gewesen sein für eine kollektiv erzeugte Katastrophe, soll dieselbe Funktion historisch wieder erfüllen: Die Millionen Menschen von ihrer Verantwortung zu befreien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.